Anwaltsmarketing im Internet: die Vorteile

Dass der Anwalt Marketing betreiben muss, hat sich mittlerweile herumgesprochen, auch wenn er sich damit bisweilen schwer tut, wie einer unserer Interessenten zu berichten weiß. Der Anwalt ist geprägt durch die Zeit, in der es für Ihn verboten war, zu werben. Dieses Werbeverbot sitzt tief im Gedächtnis verankert und behindert den Anwalt in seiner Kreativität in Bezug auf Marketingmaßnahmen. Aus der Überlegung heraus "was früher funktioniert hat, funktioniert auch heute noch", verläßt sich der Anwalt in erster Linie auf Weiterempfehlungen. Sicher trifft dies auch heute noch zu. Doch auch das Empfehlungsmarketing lebt von neuen Kontakten und diese müssen zunächst generiert werden. Wer hier nicht an Ball bleibt, wird irgendwann ohne Mandanten dastehen. Um es auf den Punkt zu bringen:

Früher durfte der Anwalt keine Werbung machen, heute muss er.

Als sehr effektive Marketingplattform bietet sich in der heutigen Zeit das Internet an. Speziell die Suche nach Dienstleistungen und Produkten hat enorm zugenommen, so dass man hier, über eine entsprechende Positionierung, gezielt Mandate generieren kann. Damit wären wir auch schon bei den Vorteilen, die ein suchmaschinenoptimierter Internetauftritt mit sich bringt.

Im Gegensatz zu herkömmlichen Werbekampagnen, die den Bedarf erst wecken müssen, ist der Bedarf schon vorhanden und wird durch eine gezielte Suchanfrage konkretisiert. Der Suchende ist in diesem Fall aktiv an der Marketingmaßnahme beteiligt.

Oft kommt der Einwand, dass über das Internet sehr viele unrelevante Anfragen kommen und sehr viele Besucher sich einfach nur unverbindlich informieren wollen. Das ist sicher der Fall, wenn es um einzelne Suchbegriffe geht. Jemand, der sich einfach mal im Internet zu einem bestimmten Rechtsgebiet informieren möchte, wird nur diesen Suchbegriff in die Suchmaschine eingeben (z.B. Sorgerecht). Wer aber einen Anwalt in seiner Nähe sucht, der sich zu diesem Thema auskennt, wird in die Suchmaschine beispielsweise folgende Suchbegriffkombination eingeben: "Anwalt Sorgerecht Heidelberg". Diese Person sucht also gezielt nach einem Anwalt und möchte sich nicht nur unverbindlich informieren. Das bedeutet für das Anwaltsmarketing über Suchmaschinen, dass der Anwalt über die gezielte Auswahl der Suchbegriffe, auf die die Website optimiert wird, selbst bestimmen kann, wie relevant die Anfragen sind.

Hier noch einmal die Vorteile des Anwaltsmarketings im Internet über Suchmaschinen:

  • Bedarf ist vorhanden und muss nicht erst geweckt werden
  • Potentieller Mandant sucht aktiv
  • Gezielte Mandatsgenerierung über ausgewählte Suchbegriffkombinationen


Eingestellt am 25.06.2007 von P.Nenortas , letzte Änderung: 16.10.2007
Trackback

Kommentar hinzufügen:

Ihr Kommentar wird nach Überprüfung veröffentlicht.
Ihre persönlichen Daten werden nicht angezeigt.
Ihr Name:
Ihr Kommentar:
Registrieren: E-Mail Benachrichtigung bei neuen Kommentaren.
Registrierte Nutzer können Benachrichtigungen per Email
anfordern, unseren Newsletter abonnieren und weitere
Informationen erhalten.
Spamschutz: Bitte geben Sie die Zeichen auf dem Bild ein.


Bewertung: 0,0 bei 0 Bewertungen.
Wie hilfreich fanden Sie diese Informationen?
(1=wenig hilfreich, 5=sehr hilfreich)

Bewertung: 2,0 bei 4 Bewertungen.
Wie hilfreich fanden Sie diese Informationen?
(1=wenig hilfreich, 5=sehr hilfreich)